Hornrisse / Hornspalten

Hornrisse, egal ob oberflächliche Windrisse oder bis an die Lederhaut gehende Hornspalten, deuten oft auf eine schlechte Hufsituationen hin. Die übliche Behandlung mit Einraspeln von Querrinnen oder Zusammenhalten mit Klammern lösen das Grundproblem nicht und haben daher wenig Aussicht auf Erfolg.

Hornrisse durch mangelnde HufbearbeitungHornriss aufgrund von Spannung in der Hufkapsel

Es gibt verschiedene Hornrisse und Hornspalten am Huf, wobei es hier um die typischen Längsrisse und Spalten gehen soll. Diese können von Tragrand oder Kronrand ausgehen und sich sogar von oben bis unten durchziehen. Ein Riss in Querrichtung kommt meist von einem Hufabszess oder einer Verletzung des Kronrandes und wächst ohne Probleme von oben nach unten. Daneben gibt es noch Spalten in der Hufwand, die man von unten sehen kann.

Die Ursache der meisten Risse und Spalten sind Spannungen in der Hufwand. Diese Spannungen entstehen durch zu lange hebelnde Wandüberstände oder durch deformierte Hufe, die die Hornkapsel lokal zu stark belasten. Daneben kann auch eine schlechte Hornqualität oder eine Verletzung Ursache von Rissen sein.

Die Maßnahme ist schlicht und ergreifend eine korrekte und regelmäßige Hufbearbeitung, welche die falschen Kräfteverhältnissen im Huf korrigiert. Risse die durch eine Verletzung am Kronrand oder eine Veränderung am Hufbein entstanden sind, machen meist keine Probleme und können auch nicht behoben werden. Bei schlechter Hornqualität sollte auch die Ernährung überprüft und ein Eiweiß- oder Mineralmangel ausgeschlossen werden.


Zurück zu den Hufkrankheiten